Ob man nun eine private oder gewerbliche Webseite erstellen möchte, der Ablauf zum Aufbau einer eigenen Webseite ist stets identisch. Hierfür sollten Sie sich zuerst für eine Domain entscheiden, denn diese Frage wird bei jedem Anbieter zuerst gestellt. Sie können sich eine neue Domain ausdenken oder eine bereits existierende Domains kaufen. Eine Domain ist eine Maske für die jeweilige IP.

Damit eine Webseite aber online gestellt werden, bedarf es einiges mehr als eine Domain. Es wird Speicherplatz als Basis benötigt, also sogenannter Webspace. Dieser lässt sich kostengünstig mieten auf Monats- oder Jahresbasis. Sollte der jeweilige Anbieter nicht mehr ausreichen, dann können Sie jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln.

Der Grundbaustein einer eigenen Webseite

Zu den Grundbausteinen einer Webseite gehört entweder ein Content-Management-System (CMS), ein Homepage-Baukasten oder eine eigene Programmierung. Ein CMS ist aber immer zu empfehlen, da es Zeit spart und allgegenwärtige Extras sich einfach einbinden lassen. Hierzu gehört entweder ein Kontaktformular, Layout-Optionen, SEO oder eine Suchfunktion.

Damit die Webseite im eigenen Licht erscheint, kann auf vorgefertigte Themes zurückgegriffen werden. Hierfür gibt es kostenlose und kostenpflichtige Varianten. Für gewerbliche oder kommerzielle Webseiten empfiehlt es sich aber immer, diese Themes zu kaufen, denn dadurch ergeben sich mehr Optionen und Gestaltungsmöglichkeiten.

Was benötigt der Ersteller hierfür?

Besondere Programmierkenntnisse sind nicht zwingend notwendig, jedoch ist das ein Vorteil, wenn es um Problemlösungen geht. Andernfalls gibt es aber auch immer wieder hilfsbereite Menschen in Foren und Facebook-Gruppen, die gerne hierbei helfen. Dieser positive Umstand sollte aber niemals ausgenutzt werden.

Wichtig ist außerdem, dass Zeit und Motivation ebenfalls vorhanden ist. Ansonsten wird aus dem Projekt insbesondere langfristig nichts. Nur wer regelmäßig einen Mehrwert liefert, kann sich behaupten. Bei kommerziellen Webseiten kommt es außerdem auf eine ideale Optimierung hinsichtlich SEO an. Dabei handelt es sich um die Suchmaschinenoptimierung, die leider von vielen Projekten vernachlässigt wird, obwohl das Projekt durchaus Potenzial hat.